Tickets
04. August 2024
Sonntag
12:00 – 13:00
  • Führung

Gartenführung

Georg Kolbe schwebte das Ideal eines „Freilicht-Arbeitsraums“ für den Garten inmitten seines Atelierhausensembles vor. Unter anderem mit Blauregen, Wildrosen und Türkenbundlilien kreierte der Bildhauer dazu eine individuelle Vision einer lichten Waldlandschaft im eigenen Garten, dem er einige seiner Werke hinzufügte. Diese besondere Symbiose aus Architektur, Natur und Skulptur im Wechselspiel des Lichtes können Besucher*innen während des geführten Rundgangs erkunden.

Die in Hamburg lebenden französisch-ägyptischen Künstlerin Hoda Tawakol (*1968, in London, Großbritannien) entwickelt eine neue ortsspezifische Arbeit für den Garten des Georg Kolbe Museums. Mit ihrem textilen Außenwerk schafft sie dabei Räume der Auseinandersetzung: mit heimischen und nicht-heimischen Pflanzen, mit der eigenen und anderen Identitäten, ebenso wie die Sinne ansprechende, aber auch Gedanken anregende Erfahrungen und Herausforderungen. Die Künstlerin kreiert einen neuen Ort des Verweilens, Arbeitens und Betrachtens im historischen Skulpturengarten des Museums.